Betrug: BaFin warnt vor gefäschten E-Mails von info@bafin.holdings

Warnmeldung der BaFin über die gefälschte E-Mail-Adresse info@bafin.holdings

Die Finanzaufsicht BaFin warnt vor E-Mails, die von der Domäne info@bafin.holdings versendet werden.

Verbraucherinnen und Verbraucher erhalten darüber E-Mails von einer angeblichen Jessica Bolton. Sie gibt vor, im Auftrag der BaFin zu handeln. Das ist nicht der Fall.

In der E-Mail behauptet die unbekannte Person, dabei zu helfen, verlorene Gelder von unseriösen, nicht-lizenzierten Online-Handelsplattformen zurück zu erlangen. Dazu sollen Verbraucherinnen und Verbraucher eine digitale Wallet einrichten. Die Betrügerinnen und Betrüger wollen dann per Fernwartungssoftware wie etwa AnyDesk auf die Computer der Verbraucherinnen und Verbraucher zugreifen. Das sollten sie auf keinen Fall zulassen.

Die Aufsicht empfiehlt allen Personen, die ein entsprechendes Hilfsangebot erhalten, sich keinesfalls darauf einzulassen und Anzeige bei der Polizei oder Staatsanwaltschaft zu erstatten. Wer Zweifel hat, kann sich auch an die BaFin selbst wenden. Das Verbrauchertelefon ist kostenfrei unter der Telefonnummer 0800 2 100 500 zu erreichen.

Die BaFin beauftragt im Zusammenhang mit betrügerischen Online-Plattformen generell keine Dritten. Sie wendet sich auch nicht von sich aus an einzelne Personen.

Plattform / Website

info@bafin.holdings

Befürchten Sie, einem Finanzanlage Betrug zum Opfer gefallen zu sein?

Wir, die MFP – Manufaktur für Problemlösungen GmbH, sind ein hoch spezialisiertes Ermittlungs- und Dienstleistungsunternehmen für die Erbringung von Beratungs- und Ermittlungsleistungen im Bereich der Wirtschaftskriminalität. 

Unsere Tätigkeit umfasst unter Anderem die Beratung und Ermittlung im Bereich Anlage- und Finanzbetrug, Veruntreuungen und Insolvenzdelikte.

Unser Team verfügt über jahrzehntelange Erfahrung und ist hochqualifiziert in der Verfolgung komplexer Finanzkriminalität. Einige Team-Mitglieder bestehen aus ehemaligen Beamten der weltweit angesehensten Strafverfolgungsbehörden.

Schnelles Handeln ist wichtig - verlieren Sie keine Zeit

Wenn Sie wissen oder befürchten, durch einen Finanzbetrug geschädigt worden zu sein – ganz gleich ob es sich um Kapitalanlagebetrug, Bitcoinbetrug, Vorschussbetrug oder eine andere Betrugsmasche handelt, dann verlieren Sie keine Zeit und nehmen unverbindlich und kostenlos Kontakt zu uns auf.