Identitätsmissbrauch: BaFin warnt vor FXflatforex Signals

Warnmeldung der BaFin über FXflatforex Signals

Die Finanzaufsicht BaFin ermittelt gegen den bislang unbekannten Betreiber des Telegram-Kanals FXflatforex signals.

Der Betreiber bietet darüber ohne Erlaubnis Bankgeschäfte und Finanzdienstleistungen an.

Die BaFin weist darauf hin, dass der Kanal nicht von der FXFlat Bank GmbH betrieben wird. Es handelt sich um einen Identitätsdiebstahl zulasten des von der BaFin beaufsichtigten Wertpapierinstituts.

Über den Telegram-Kanal „FXflatforex signals“ versucht der angeblich in Ratingen ansässige Betreiber, Verbraucherinnen und Verbraucher zur Überweisung von Geldern zu bewegen.

Dabei verwendet er ohne Erlaubnis das Logo der FXFlat Bank GmbH und gibt den alten Firmensitz (Kokkolastraße 1, Ratingen) des Unternehmens an.

Wer in Deutschland Bankgeschäfte, Finanz- oder Wertpapierdienstleistungen anbietet, benötigt dazu die Erlaubnis der BaFin.

Das Unternehmen FXflatforex Signals bietet solche Dienstleistungen jedoch ohne die erforderliche Erlaubnis an.

Informationen darüber, ob ein bestimmtes Unternehmen von der BaFin zugelassen ist, finden Sie in der Unternehmensdatenbank.

Die Information der BaFin basiert auf § 37 Absatz 4 Kreditwesengesetz.

Plattform / Website

-

Befürchten Sie, einem Finanzanlage Betrug zum Opfer gefallen zu sein?

Wir, die MFP – Manufaktur für Problemlösungen GmbH, sind ein hoch spezialisiertes Ermittlungs- und Dienstleistungsunternehmen für die Erbringung von Beratungs- und Ermittlungsleistungen im Bereich der Wirtschaftskriminalität. 

Unsere Tätigkeit umfasst unter Anderem die Beratung und Ermittlung im Bereich Anlage- und Finanzbetrug, Veruntreuungen und Insolvenzdelikte.

Unser Team verfügt über jahrzehntelange Erfahrung und ist hochqualifiziert in der Verfolgung komplexer Finanzkriminalität. Einige Team-Mitglieder bestehen aus ehemaligen Beamten der weltweit angesehensten Strafverfolgungsbehörden.

Schnelles Handeln ist wichtig - verlieren Sie keine Zeit

Wenn Sie wissen oder befürchten, durch einen Finanzbetrug geschädigt worden zu sein – ganz gleich ob es sich um Kapitalanlagebetrug, Bitcoinbetrug, Vorschussbetrug oder eine andere Betrugsmasche handelt, dann verlieren Sie keine Zeit und nehmen unverbindlich und kostenlos Kontakt zu uns auf.